Tipps für die Gesundheit in der kalten Jahreszeit

Unser Körper ist ein wahres Wunder, aber leider keine Maschine. Im Alter müssen wir stets darauf achten, dass wir ihm viel Gutes tun. Gerade Senioren haben einen veränderten Stoffwechsel, so dass der Körper mehr Vitamine und auch Vitalstoffe benötigt.

Fehlen Ihrem Körper Nährstoffe, berät Sie Ihr Arzt oder Ihre Ärztin gern dazu, welche Vitalstoffe am besten geeignet sind, damit Sie fit bleiben. Auch eine Schutzimpfung für Senioren ist empfehlenswert, um einer Grippe im Alter vorzubeugen. Nachfolgende Tipps helfen Ihnen, gut und vor allem gesünder durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Hygiene – Das A und O gegen Viren

Gerade jetzt ist Hygiene wichtiger denn je, um einer Erkältung, einer Grippe oder Covid-19 vorzubeugen. Dort, wo sich Menschen aufhalten, tummeln sich auch Viren. Ob in der Öffentlichkeit oder im eigenen Zuhause. Viren gelangen durch Niesen oder Husten in die Luft und werden so sehr schnell übertragen.

Sie haften jedoch auch an Dingen, die Sie im Alltag anfassen. Beispielsweise Haltestangen oder -griffe in öffentlichen Verkehrsmitteln, Handläufe an Geländern oder aber auch Türklinken.
Wir haben ein paar nützliche Hinweise und Empfehlungen zusammengestellt, mit denen Sie sich und andere gerade in der kalten Jahreszeit schützen können:

  • Tragen Sie eine Mund- und Nasenbedeckung (Covid-19)
  • Halten Sie immer genügend Abstand zu anderen Menschen
  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich Ihre Händewaschen mit Seite, mindestens 30 Sekunden lang
  • Husten und Sie bitte stets in Ihre Armbeuge oder ein Taschentuch, das Sie danach wegwerfen
  • Bitte schütteln nicht unnötig Hände
  • Vermeiden Sie, wenn möglich, das Anfassen von Halte- und Türgriffen und Handläufen
  • Fassen Sie sich bitte nicht ins Gesicht, wenn Sie sich Ihre Hände noch nicht gewaschen haben
  • Desinfizieren Sie regelmäßig Gegenstände in Ihrem Haushalt, die Sie oder andere berührt haben


Der Flechtinger Pflegedienst unterstützt Sie gerne im Rahmen der häuslichen Pflege und berät Sie und Ihre Angehörigen. Zum Thema “Pflege in Zeiten von Corona“   haben wir einen weiteren informativen Blogbeitrag erstellt.

Aller Vorsichtsmaßnahmen zum Trotz gelangen oft gerade im Herbst und Winter Erkältungsviren in den Körper, die er bekämpft, ohne, dass Sie sich wirklich krank fühlen. Um Ihrem Körper dabei zu helfen, brauchen Sie ein starkes Immunsystem.

Gesunde Ernährung – starkes Immunsystem

Eine ausgewogene Ernährung versorgt unseren Körper mit allen wichtigen und notwendigen Nährstoffen, um gut und gesund durch kalten Tage zu kommen. Auf Ihrem Speiseplan sollte deshalb regelmäßig frisches Obst und Gemüse stehen, aber auch Hülsenfrüchte sowie Vollkornprodukte.

Zum Beispiel sind grüne Blattgemüse wie Spinat und verschiedene Kohlsorten wegen des hohen Magnesiumgehalts sehr gut für unser Herz-Kreislauf-System. Magnesium ist wichtig für ein gesundes und entspanntes Herz.

Hingegen stecken in gelb- und rotfarbigen Gemüsesorten viele Vitalstoffe und vor allem Beta-Carotine, die sich positiv auf das Immunsystem auswirken. Greifen Sie auch bei Zitrusfrüchte zu, diese enthalten Vitamin C, das die Abwehrkräfte unterstützt. Unsere Favoriten für Ihren Einkaufskorb:

  • Kohlsorten wie Grünkohl oder Brokkoli
  • Spinat
  • Karotten und Tomaten
  • Paprika (Rot, Orange und Gelb)
  • Zitrusfrüchte (Grapefruit, Kiwi, Zitronen und ähnliches)
  • Kürbis und Süßkartoffeln
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornprodukte


Sie können Gemüse und Obst in vielen Varianten zubereiten: Smoothies, Säfte, Salate, Gerichte mit gesunden Hülsenfrüchten, Eintöpfe und ähnliches. Seien Sie kreativ bei Ihrer gesunden Küche. Wir vom Flechtinger Pflegedienst sind Ihnen auch gern behilflich. Probieren Sie doch folgendes Rezept für einen leckeren Vitamin-C-Saft aus:

  • Frischer Apfelsaft
  • ½ gepresste Zitrone
  • ½ TL geriebener Ingwer 
  • Honig


Wenn Sie den Saft warm genießen möchten, gießen Sie heißes Wasser oder grünen Tee auf und lassen es einige Minuten zum Abkühlen stehen.

Als hilfreich haben sich auch Nahrungsergänzungsmittel, wie Zink- oder Vitamin-Präparate erwiesen. Auch wenn diese kein vollständiger Ersatz für eine gesunde Ernährung sind, unterstützen sie dabei, bestimmte Mängel auszugleichen. Fragen Sie gerne in Ihrer Arztpraxis nach. 

Trinken Sie ausreichend!

„Viel Trinken ist nicht nur im Sommer wichtig. Gerade, wenn Wohnräume wieder beheizt werden, sollte viel getrunken werden.“, rät der Allgemeinmediziner Dr. Müller. Der Grund: Die trockene Heizungsluft sorgt auch für einen trockenen Hals, weil diese Ihren Schleimhäuten die Feuchtigkeit entzieht.

Trockene Schleimhäute bieten Krankheitserregern eine größere Angriffsfläche. Dem können Sie vorbeugen, in dem Sie mindestens 2 bis 2,5 Liter am Tag trinken. In der kalten Jahreszeit sind neben Wasser auch warme Tees zu empfehlen.

Sehr lecker und unser Lieblings-Tipp: Selbstgemachter Ingwertee, den Sie ganz einfach mit heißem Wasser und frischem Ingwer zubereiten können. Zu scharf? Süßen Sie ihn gerne mit etwas Honig. Wer keinen Ingwer mag, kann auch alternativ frische Pfefferminze oder Kräutertees mit Zitrone aufbrühen.  

Bewegen Sie sich – vor allem an der frischen Luft 

Bewegung und frische Luft bringen den Kreislauf in Schwung und stärken nachweislich das Immunsystem. Regelmäßige Bewegung entgiftet den Körper und macht ihn weniger anfällig für Erkältungskrankheiten. Sauerstoff fördert die Durchblutung und die Schleimhäute bekommen eine Pause von trockener Heizungsluft. Das senkt die Wahrscheinlichkeit einer Atemwegsinfektion.

Wissenschaftler haben in zahlreichen Studien nachgewiesen, dass schon moderater Sport und ein täglich eine halbe Stunde an frischer Luft genügen, um den Organismus fit zu halten. Gerade im höheren Alter wirkt sich Bewegung positiv auf den Körper und Geist aus. Die motorischen Fähigkeiten, Kraft und Ausdauer werden trainiert. Darüber hinaus verbessert sich auch die Konzentrations- sowie Reaktionsfähigkeit.

Für Menschen mit einem gewissen Grad an Pflegebedürftigkeit ist es umso wichtiger, dass Sie sich ausreichend bewegen, und, auch mit Hilfe unsererseits, an die frische Luft können. Ein gemeinsamer Spaziergang – ob mit dem Pflegepersonal oder einem Familienmitglied – tut gut und entspannt.

Wichtig im Seniorensport sind also gezielte Übungen und eine Regelmäßigkeit in der Bewegung, um positiv auf das allgemeine Wohlbefinden und speziell auf ein gestärktes Immunsystem einzuwirken. Der Flechtinger Pflegedienst bietet Ihnen im Rahmen seiner Tagespflege an der Masche solche sportlichen Übungen für Senioren. Sprechen Sie uns gerne darauf an.    

Erholen Sie sich und schlafen Sie gut

Genauso wichtig wie die Bewegung ist auch ein gesunder Schlaf, um die Abwehrkräfte für den nächsten Tag zu aktivieren. Zwischen sechs und acht Stunden sollten Sie schlafen, denn in dieser Zeit vollbringt Ihr Körper Höchstleistungen – Ihr Immunsystem arbeitet. Nehmen Sie sich auch tagsüber regelmäßige Auszeiten, denn in der kalten Jahreszeit brauchen Senioren mehr Ruhephasen, um zu regenerieren. Gönnen Sie sich dabei doch einfach einen warmen Tee.

Denken Sie aber bitte daran, stets für gutes Raumklima zu sorgen. Lüften Sie mehrmals am Tag und auch vor dem Zubettgehen nochmal Stoß, um mit ausreichend Sauerstoff versorgt zu sein. Das hilft auch Ihren Schleimhäuten, die durch Heizungsluft austrocknen können.    

Geänderte Besuchsregelung / Testpflicht für alle Besucher

Liebe Angehörige und Besucher,

die aktuelle SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt sowie das aktuelle Infektionsschutzgesetz und die bundesweit in Kraft getretene Coronavirus-Testverordnung regeln maßgeblich die Besuche in Pflege-einrichtungen.

Ein negatives Coronavirus-Testergebnis (PoC-Test nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) ist Voraussetzung für den Zutritt in unsere Einrichtung, sowie das Tragen einer FFP 2 Maske – dies ist unabhängig vom Impfstatus.

Bitte nutzen Sie dafür die kostenlose Bürgertestung. Mit der neuen Testverordnung werden Bürgertestungen unter anderem für Besucher, die in Pflegeeinrichtungen untergebrachte Personen besuchen – kostenfrei ermöglicht.

Die Anspruchsberechtigung wird auf Grundlage eines bundeseinheitlichen Formulars zur Verfügung gestellt, welches Sie von der Einrichtungsleitung ausgefüllt ausgehändigt bekommen.

Bitte seien Sie uns weiterhin behilflich bei der Umsetzung folgender vorgeschriebener Maßnahmennahmen:

  • Klingeln Sie bitte (auch wenn die Haustür offen ist) und melden sich beim Personal an und halten Ihr negatives Testergebnis bereit.
  • Halten Sie die nötigen Hygiene- und Abstandregeln ein.
  • Tragen Sie während des gesamten Aufenthalts die FFP 2 Maske.
  • Bitte betreten Sie nicht die Gemeinschaftsräume.

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir als Pflegeeinrichtung nach § 6 Abs. 1 der Coronavirus-Testverordnung nicht dazu berechtigt sind, einen 3G-gültigen Testnachweis auszustellen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!
Die Geschäftsleitung

Flechtingen, 02.11.2022